Pressemitteilung (02/02/20)

als PDF

Investitionsfreudige Besucher: Häuslbauermesse-Aussteller erwarten eine erfolgreiche Bausaison

Die konkreten Pläne für Bau-, Sanierungs- oder Renovierungsvorhaben, mit denen die große Mehrheit der Besucher aus allen Tiroler Bezirken auf die 7. Tiroler Hausbau & Energie Messe Innsbruck kam, lassen die ausstellenden Firmen einem geschäftsreichen Jahr 2020 entgegenblicken. Das Zusammentreffen von Industrie, Herstellern, Händlern, dem Qualitätshandwerk, den Vertretern des Bauhaupt- und Baunebengewerbes sowie den Privatbesuchern unter einem Dach, hat diese Messe zum wichtigsten Branchentreffpunkt der Tiroler Bauwirtschaft gemacht, bilanziert die Messeleitung.     

Innsbruck – Die Baubranche zählt zu den wichtigsten Säulen der Tiroler Wirtschaft. Diese Stärke der Baubranche wurde auf der 7. Auflage der Tiroler Hausbau & Energie Messe Innsbruck deutlich. Rund 9.600 Besucher haben sich an den vergangenen drei Tagen auf der Messe Innsbruck mit Neuheiten, Innovationen und professioneller Beratung zu ihren anstehenden Bauprojekten rund um die Themen Neubau, Sanierung, Renovierung, Energielösungen und Finanzierung versorgt. „Für die meisten sind die eigenen vier Wände die größte Investition ihres Lebens und diese sollte daher auch fachmännisch geplant und gut durchdacht sein. Es freut mich deshalb sehr, dass es gelungen ist, den Interessenten mit über 180 Ausstellern ein hochwertiges Produkt- und Leistungsangebot präsentieren zu können“, resümiert Direktor Christian Mayerhofer, Geschäftsführer der Congress Messe Innsbruck (CMI). „Ein großes Dankeschön an alle Aussteller, Partner und Unterstützer dieser Messe.“

Mehrheit kam mit Investitionsabsichten
Wie eine während der Messe durchgeführte unabhängige Besucherbefragung zeigt, kamen rund 80 Prozent der Besucher mit konkreten Plänen für Bau-, Sanierungs- oder Renovierungsvorhaben auf die Messe. Das Interesse der Besucher richtete sich dabei zu 40 Prozent auf den Bereich Neubau und zu 60 Prozent auf die Bereiche Renovierung/Sanierung. Aufgrund der vielen Neuheiten und Innovationen, des guten Branchenüberblicks und des hochwertigen Produktangebots der ausstellenden Unternehmen zeigten sich laut Befragung über zwei Drittel der Besucher mit der 7. Auflage Tiroler Hausbau & Energie Messe Innsbruck sehr zufrieden. Und das führt dazu, dass laut Befragung rund 80 Prozent der Besucher diese Messe gerne weiterempfehlen. Diese hohe Zufriedenheit wurde auch erreicht, weil informative Vorträge zu Energiethemen, Einbruchsschutz oder Wohnbaufinanzierung und -förderung das Angebot bestens komplettierten. „Das Konzept, die Energiethemen in den Hallen passend zu den weiteren Ausstellungsschwerpunkten zu platzieren, hat sich als erfolgreiche Neuerung erwiesen,“ erklärt Projektleiterin Monika Woldrich.„Das professionelle Rahmenprogramm der Messe wurde von den Besuchern sehr gut angenommen und hat sich als integrativer Bestandteil der Messe bestätigt“, fügt die Projektleiterin hinzu.   

Junge Kernzielgruppe aus ganz Tirol
Dass der Traum vom Eigenheim gerade bei jüngeren Generationen immer stärker wird, untermauert der Blick in die Besucherstruktur der Tiroler Hausbau & Energie Messe Innsbruck. Laut Befragung war jeder zweite Besucher zwischen 20 und 40 Jahre alt. Rund 4.800 Besucher kamen zudem zum ersten Mal auf die Tiroler Hausbau & Energie Messe Innsbruck und lassen sich somit der Kernzielgruppe für erstmalige Bau-, Sanierungs- oder Renovierungsvorhaben zuordnen. Im Hinblick auf die geografische Herkunft der Besucher zeigt sich, dass mit rund 90 Prozent die große Mehrheit aus den ländlichen Regionen auf die Messe Innsbruck kam. Knapp ein Fünftel der Besucher ordneten sich bei der Befragung dem Bauhaupt- und Baunebengewerbe zu. Insgesamt konnte sich die Messe als größter Treffpunkt der Baubranche in Tirol präsentieren. Die 8. Tiroler Hausbau & Energie Messe Innsbruck findet vom 29. bis 31. Jänner 2021 statt. www.tiroler-hausbaumesse.at

AUSSTELLERSTATEMENTS:

Robert Vinciguerra (Rieder Bau):
„Die Tiroler Hausbau & Energie Messe Innsbruck 2020 ist für uns sehr gut verlaufen. Wir können auf interessante Gespräche mit Besuchern, die auf Grundstückssuche sind, zurückblicken und dürfen nun entsprechende Planungsaufträge erwarten. Im nächsten Jahr kommen wir gerne wieder auf die Häuslbauermesse.“

Toni Pichlmann (Wienerberger Österreich):
„Wir sind auf die Tiroler Hausbau & Energie Messe Innsbruck gekommen, um unsere Produktneuheiten zu präsentieren. Erfreulicher Weise konnten wir sehr gute Beratungsgespräche führen, denn das Publikum ist hier in Tirol absolut qualitativ hochwertig. Im Konkreten kamen hauptsächlich viele junge Häuslbauer auf unseren Stand, im Bereich Tondach auch viele Sanierer und Renovierer. Nun freuen wir uns auf ein erfolgreiches Nachmessegeschäft.“

Christian Pramsoler (Vaillant Group):
„Als Stammaussteller kennen wir die Tiroler Hausbau & Energie Messe Innsbruck sehr gut. Die Neuzuordnung der ausstellenden Firmen aus dem Bereich Energielösungen hat sich für uns bezahlt gemacht. Für uns war es als Hersteller wichtig, unsere Bekanntheit durch eine hohe Besucherfrequenz zu steigern. Unser Resümee fällt deshalb positiv aus. Meine Empfehlung lautet, im nächsten Jahr wieder auf diese Messe zu kommen.“

Sebastian Gnat (Danwood-House):
„Da unsere Firma in Tirol noch relativ unbekannt ist, sind wir auf die Tiroler Hausbau & Energie Messe Innsbruck gekommen. Hier hatten wir die ideale Möglichkeit, um viele Leute über unsere Firma und unsere Angebote zu informieren. Die Frequenz der Messe war wirklich sehr gut, sodass wir teilweise nicht alle Interessenten beraten konnten. Generell kann man sagen, dass die Qualität des Publikums sehr hoch und viel Beratungspotenzial gegeben ist – hierher kommen wirklich nur Häuslbauer oder Sanierer. Wir nehmen diese Messe auch im nächsten Jahr gerne wieder mit, das ist fast schon Pflicht!“

Martin Hies (Internorm Fenster):
„Wir sind auf die Tiroler Hausbau & Energie Messe Innsbruck 2020 gekommen, um den Kunden unsere neuen Produkte und Innovationen zu zeigen. Das Publikum war sehr interessiert und unsere Beratungsqualität ist gestiegen. Warum? Wir hatten teilweise sogar Planungen, die wir vor Ort abschließen konnten. Die Messe hat sich für uns daher rentiert und es ist sehr wahrscheinlich, dass wir 2021 wieder kommen.“

Daniel Sterzinger (RLB Tirol – Raiffeisen Immobilien Tirol):
„Gerade im Bereich unserer Tochtergesellschaft Raiffeisen Immobilien verspüren wir seit einigen Jahren verstärktes Kundeninteresse und deshalb erschien die Tiroler Hausbau & Energie Messe Innsbruck für uns als die ideale Plattform, um unsere Angebote und Beratungsleistungen zu präsentieren. Unterstützt wurden wir dabei von den Kollegen aus unserem Wohnteam, die rund um das Thema Finanzierung informierten. Zusammenfassend können wir resümieren, dass wir sehr gute Gespräche führen und mittels VR-Brille auch einige Wohnräume direkt präsentieren konnten. Aufgrund des absolut positiven Feedbacks der Besucher zu unserem Messeauftritt stehen die Chancen sehr gut, dass wir im nächsten Jahr wieder kommen.“

Bernhard Heumader (HB Blitzschutzanlagen):
„Wir kamen zum ersten Mal auf diese Messe, um Privatkundenkontakte zu generieren. Vom Messeverlauf sind wir absolut überrascht! Unsere Erwartungen wurden deutlich übertroffen, da wir ausschließlich konkrete Anfragen zu unseren Produktlösungen generieren konnten und ein sehr gutes Nachmessegeschäft erwarten dürfen. Alle Zeichen stehen dafür, dass wir auf die Tiroler Hausbau & Energie Messe Innsbruck 2021 wieder kommen.“

Daniela Voit (proHolz Tirol):
„Stellvertretend für den Ausstellungsbereich ,Holz ist genial‘ können wir Holzaussteller ein sehr positives Resümee ziehen. Die Besucher kamen zielorientiert und gut vorbereitet auf diese Messe und wir wurden mit konkreten Anfragen zum Baustoff Holz konfrontiert. Es hat sich damit gezeigt, dass dieser Bereich ein sehr wichtiger Teil dieser Messe ist und wir arbeiten schon an tollen Ideen für das nächste Jahr.“

Manfred Ossanna (PREFA):
„Unsere Zielgruppe sind Häuslbauer und die konnten wir auf der 7. Tiroler Hausbau & Energie Messe Innsbruck super erreichen. Wir sind auch sehr stark im Bereich der Sanierung tätig und konnten auch dort qualitative Kontakte schreiben. Diese Messe ist wirklich immer ein toller Erfolg für uns und nun dürfen wir im Nachmessegeschäft einiges erwarten. Wir freuen uns schon auf die Ausgabe im nächsten Jahr!“

Florian Lamp (Josko Fenster und Türen):
„Für uns ging es darum, einerseits die privaten Endkunden und andererseits Architekten für unsere Produkte und Designs zu begeistern. Mit der Besucherfrequenz und -qualität sind wir absolut zufrieden. Wir wissen aus den letzten Jahren, dass sich diese Messe auch heuer wieder im Nachmessegeschäft bezahlt machen wird – die Tiroler Hausbau & Energie Messe Innsbruck: immer wieder gerne!“       

Ihr Ansprechpartner bei allen Presseanfragen

Julian Bathelt
Pressereferent / Press Officer
t: +43 (0) 512 5936-1124
f: +43 (0) 512 5936-1119
e: j.bathelt@cmi.at

Zurück